UNSERE FAN-MEILE

Herzlich Willkommen auf unserer Fan-Meile

Du möchtest mit Deinem vierbeinigen Liebling neue Wege gehen und suchst dafür eine geeignete Hundeschule? Das Angebot ist unübersichtlich groß und alle behaupten, die beste Hundeschule zu sein. Natürlich auch wir 😉 Damit Du Dir ein neutrales Bild von uns machen kannst, haben wir ehrliche Erfahrungsberichte unserer Kunden für Dich hier auf dieser Seite gesammelt. 

Vielleicht findest Du Dich mit Deinem Hund in der ein oder anderen beschriebenen Situation wieder? Sehr gut! Dann siehst Du, dass es für (fast) alles eine Lösung gibt. Probiere uns aus und mach noch heute einen Termin klar. Wir freuen uns auf Dich und Deinen Hund!

Oli Ludwig & Team 

Auch die Geselligkeit wird gelebt

Wir hatten das Vergnügen, Oli im Juni 2019 persönlich kennen zu lernen. Alle im Team sind super motiviert und absolut kompetent.
Blue hat jedesmal viel Spaß.  Die Tipps zum Training und das Mantrailing sind sensationell. Auch die Geselligkeit wird gelebt. Absolut empfehlenswert!

Besten Dank für die letzten 13 Monate Spaß und Know How 👍

Horst

mit Australian Shepherd "Blue", 18 Monate

Wir lernen eben alle leichter, wenn wir uns entspannt und wohl fühlen …

Als ich vor ca 9 Monaten auf der Suche nach einer neuen Hundeschule war, habe ich mich über jede Bewertung und Erfahrung im Internet und von Bekannten gefreut. Zusammen mit einem Blick auf die jeweilige Homepage und das Trainingsangebot (vor-, nachmittags und abends), habe ich meine Wahl dann getroffen – Hundeschule Oliver Ludwig! Jetzt ist es Zeit meine – natürlich subjektiven – Erfahrungen mit „meiner“ Hundeschule mitzuteilen.

Unsere Geschichte

Selbstverständlich ist jedes Hund-Mensch Gespann unterschiedlich und hat somit besondere Ansprüche. Ich wollte z.B. keinen Schutzdienst,  Agility o.ä. machen. Sitz, Platz und Fuß – klar – sind wichtig, aber für mich war das nicht das „Wunsch-Ziel“. Gesucht habe ich ein Training, das mich in den alltäglichen Situationen und der Bindung zu meinem Hund unterstützt und fördert. Ich weiß, dass ich keine „Alpha-Ausstrahlung“ habe. Somit suchte ich Trainer, die sich auf auch auf die jeweiligen Möglichkeiten und Bedürfnisse der Mensch-Hund Teams einstellen können. Für ein harmoniebedürftiges Frauchen und ihren Hovi 🙂 keine leichte Aufgabe, aber es hat geklappt! Das die Chemie zwischen Hund, Halter und Trainer passen muss ist klar. Das muss aber jeder selbst herausfinden. Dennoch gab es noch einiges, was mir wichtig war, z.B.: Training an unterschiedlichen Orten (also keine „Platzdeppen“-Hunde) und möglichst bunt gemischte Gruppen. Hier hab ich genau das gefunden. Egal ob Gruppen- oder Intensivtraining, Mantrailing oder eine gemeinsame Wanderung – alles findet in lockerer Atmosphäre mit tollen Leuten statt. Es wird auch viel gelacht. Wir lernen eben alle leichter, wenn wir uns entspannt und wohl fühlen – das gilt auch für unsere Hunde. Auch wenn wir die Ernsthaftigkeit nicht aus den Augen verlieren, für uns „Kunden“ ist der Besuch in der Hundeschule doch eigentlich Freizeit und Hobby. Arbeit ist es meist nur für die Trainer, auch wenn man ihnen das gar nicht so anmerkt :-). Die Trainer haben Spaß an Ihrem „Job“ und das spüren wir 2- und 4-Beiner. Meine Tonia hat mir anfangs so einiges abverlangt. So manches Mal musste ich auch in der Hundeschule mit den Tränen kämpfen. Es ist schließlich nicht nur schmerzhaft, wenn dein Hund im Übersprung mal zulangt, es ist auch peinlich und frustrierend. Ich weiß, in den ersten Stunden bei Oli haben mich einige aus der Gruppe mitfühlend beobachtet, aber ich hatte ich nie das Gefühl deswegen Unverständnis oder ähnliches zu ernten. Die Trainer waren immer rechtzeitig da – danke hier nochmal an Oli, Andi und alle Anderen – um zu unterstützt, einzugreifen, Tipps und Hilfen zu geben und uns auch auf die vielen Fortschritte hinzuweisen. Mal ehrlich, wenn was besser oder gut läuft, dann vergessen wir nur zu gern, wo wir gestartet sind. Kleine „Nacharbeiten“ sollten dennoch immer erlaubt sein, sonst hätten wir ja auch keinen Grund mehr in die Hundeschule zu gehen. :-). Ich habe die Hundeschule im Bekannten- und Freundeskreis schon oft empfohlen. Alle die dann mal zum Training kamen sind geblieben UND ich bin noch mit allen befreundet. Wenn das keine Bestätigung ist! 🙂 Ich hoffe dem einen oder anderen hilft meine persönliche Erfahrung und wer weiß, vielleicht sehen wir uns bald mal bei Oli im Training oder beim Mantrailing.
Petra

mit Hovawart Tonia, 2 Jahre

Eine Hundeschule, die Inklusion lebt!

Oli bildet mit sehr viel Hingabe und Erfahrung meinen Bruno zum Mobilitäts-Assistenzhund aus. Er steht mir zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite und unterstützt mich immer, wenn ich wegen meiner körperlichen Einschränkung nicht weiter komme in Brunos Ausbildung. In der gesamten Hundeschule wird Inklusion großgeschrieben. Sowohl Oli als auch Andi haben während den Gruppentrainings ein Auge auf mich und geben alles, damit ich immer mitmachen kann. Sie unterstützen mich tatkräftig, damit ich auf nichts verzichten muss und Teil der Gruppe bin. Niemand kommt hier zu kurz. Ich fühle mich rund um wohl bei ihnen. Hier treffen Wissen und Empathie zusammen. Ich bin froh, dass ich ein Teil dieser Hundeschule sein darf.

Katharina

mit Golden Retriever Bruno, 16 Monate

Das Endergebnis ist super – ehrlich!

Vor ca. 1 Jahr wurden wir von einer anderen Hundeschule zu Oliver Ludwig geschickt. Massive Probleme mit Hundebegegungen und Führungsschwierigkeiten war unser Alltag. Wir lernten beim Oli unseren Hund zu führen, rasse-spezifisch auszulasten und das Handling zu perfektionieren. Nach viel Blut, Schweiß und blanken Nerven haben wir einen Weg gefunden gemeinsam als Team zu funktionieren. Zum krönenden Abschluss buchten wir eine Intensivwoche. Das Endergebnis ist super-ehrlich!

Familie Kratzer

mit Dobermann Nele, 2 Jahre

… zum Glück sind wir bei Oli gelandet.

Nachdem wir unseren Weimaraner Beppo von einer Familie übernommen haben, waren wir sehr schnell mit seinem Verhalten und seiner Power überfordert. Wir haben somit nach einem Hundetrainer gesucht und zum Glück sind wir bei Oli gelandet.
Er und Andi haben uns so toll geholfen und uns erklärt wie wir unseren Beppo auspowern können. Am Anfang waren wir verzweifelt ob wir unserem Weimaraner gerecht werden können aber jetzt genießen wir jeden Tag mit unserem Beppo und gehen die nächsten Jahre auf jeden Fall in das offene Training und Mantrailing!

Wir danken euch von Herzen für eure Hilfe!!  Euch kann man einfach nur weiter empfehlen!!!

Mandy

mit Weimaraner Beppo, 2 Jahre

… für ein perfektes Zusammenleben

Dank euch haben wir viele Fehler in der Erziehung vermieden und wertvolle Tipps für ein perfektes Zusammenleben bekommen…. vielen Dank!

Ihr seid einfach ein tolles Team!

Harry + Uli

mit Yorkshire Terrier Sammy, 1 Jahr

… unser Fokus: Hund im Alltag

Happy kam als „Jade“ zu uns aus dem Tierheim. Meine Frau und ich haben schon viele Jahre Hunde, vor allem Problemhunde, aber Jade war anders. Jade war so selbständig, dass Sie garnicht gemerkt hat das am anderen Ende der Leine noch jemand ist. Wenn ein fremder Hund kam, ging sie sofort nach vorne los.

Unsere Geschichte

Davor waren wir nie in einer Hundeschule. Auf der Suche nach einer geeigneten viel die Auswahl schnell auf Olis Hundeschule. Die Termine geeignet für Berufstätige und der starke Fokus auf den „Hund im Alltag“ konnten überzeugen. Einer der ersten Tipps war Jade einen anderen Namen zu geben. So wurde aus Jade unsere Happy.  Von da an sind wir regelmäßig mit unserer alten Dame ins offene Training. Dort hat sie endlich ein angemessenes Rudelverhalten gelernt. Im Team hat Happy dort gelernt, dass sie sich auf uns verlassen kann. Mittlerweile wurde aus der immer angespannten Happy der Vorzeigehund bei der Entspannungsübung. In 3sec auf den Boden knuddeln, und wenn es in der Bahnunterführung ist, wenn gerade ein Zug komm kann nicht jeder! Toll finde ich persönlich den immer noch starken Fokus auf die Alltagssituationen. Mit Hund auf den Marktplatz, zur Eisdiele usw. dass war genau dass wo wir mit Happy Kommunikationsprobleme hatten. Mittlerweile sind wir ein Super Team. Unsere Teammaßnahme ist daher inzwischen das wöchentliche Trailing in Olis Hundeschule geworden. Die Aufgaben und der soziale Kontakt mit anderen Hunden sind eine echte Bereicherung.

Andreas

mit Schäferhündin Happy, 11 Jahre

… Mantrailing ist genau unser Ding

Maja und ich sind schon seit der Gründung bei Oli und seinem Team in der Hundeschule. Durch meine Freundin Heidi, die zufällig den Flyer gelesen hat das Oli auch Mantrailing anbietet, sind wir spontan zum Schnuppern hin. Wir Trailen schon seit fast 5 Jahren und es macht uns total viel Spaß. Am Anfang trailten wir noch wo anders, wo ich dann aber festgestellt habe, dass die Art von Trailen Maja nicht mehr ausgelastet hat.

Weiterlesen 🙂

Bei Oli Mantrailing zu machen war die beste Entscheidung die wir hatten. Es ist Abwechslungsreich, ob im Gelände in der Stadt oder in Gebäuden, einfach Klasse und ich bin so stolz was wir als Team gelernt und schon geleistet haben. Angefangen haben wir damals mit mehreren Duftträgern und jetzt sind wir bei einem (Strumpf, Haargummi od.Parkticket) bzw. sogar nur mit Atemluft aus der Tüte, einfach der Hammer. Sobald Maja ihr Arbeitsgeschirr angelegt bekommt, ist sie ein anderer Hund und voll in ihrem Element. Wir sind als Team echt stark zusammengewachsen und hoffen das wir noch viele tolle Trails haben werden.
Melli

mit Labrador Maja, 5 1/2 Jahre

… viel Spaß und viel lernen

So eine Hundeschule hat nicht jede Stadt – einfach mal was anderes. Mir und meinen Hunden macht das „Rudellaufen“ mittlerweile viel Spaß und wir haben auch viel daraus gelernt – sowohl Hund als auch (vor allem) Mensch. Getoppt wird das ganze noch durch die immer wieder neuen und interessanten Mantrailing-Strecken, die die Mensch-Hunde-Teams ganz schön fordern !

Wir sind gerne dabei !!!

Regine

mit Dalmatiner Maddox, 10 Jahre & Haley, 8 Jahre

… kontrollierte Freiläufe und viele Tipps

Ich bin nun mit Franzi seit einem Jahr regelmäßig in der Hundeschule. Meine Hündin zeigte, da sie einige schlechte Erfahrungen mit anderen Hunden gesammelt hat, sehr unsicheres Verhalten bei fremden Hundebegegnungen. Durch die Gruppenstunden, kontrollierten Freiläufe und die vielen Tipps von Oli und Andi, ist nicht nur Franzi, sondern auch ich viel sicherer und entspannter bei Hundebegegnungen geworden!

Sandra

mit Chinese Crested Powderpuff Franzi, 8 Jahre

… Autos, Fahrräder waren Stress für uns beide

Ein Jahr ist es jetzt her da kamen Coco und ich zum ersten Mal zu Oli und Andi. Coco kam aus der Tierhilfe und so sicher wie sie sich im Haus fühlte, so neu und aufregend war das‘ Draußen‘. Leinenführig waren wir (ich so wenig wie meine Coco) nicht, Begegnungen mit anderen Hunden, Autos, Fahrrädern waren Stress für uns beide und vom kontrolliertem Freilauf weit entfernt. Ich sage bewusst ‚Wir‘, denn auch ich habe Fehler gemacht und musste lernen und umdenken. Dank regelmäßigen Trainings wie dem Begleithundetraining, dem normalen Training und dem Mantrailing sind wir heute ein tolles Team das den gemeinsamen Alltag meistert und viel Spaß hat. Wir bleiben und kommen jede Woche um Neues zu lernen und Altes zu festigen. Eine tolle Hundeschule mit super Trainern und tollen Mensch-Hund-Teams die wir Woche für Woche mit Freuden wiedersehen.

Andrea

mit Mischling Coco, 3 Jahre

… Testosteron gesteuerte Zielstrebigkeit

So anstrengend und arbeitsintensiv das Leben mit meinem pubertierenden, halbstarken Raudi zur Zeit auch ist (da er alles bisher gelernte anscheinend plötzlich wieder vergessen hat), durch euch habe ich gelernt, die im Moment durch Testosteron gesteuerte ganz eigene Zielstrebigkeit meines Bullys zu akzeptieren ohne es persönlich zu nehmen oder gar nachtragend zu sein. DANKE Oli und Andi für eure Geduld und Aufmunterungen auch wenn mal gar nichts klappt. Ihr schafft es sogar, nach einer „für mich“ total misslungenen Trainingsstunde, mich über diese „Bully-Dickköpfigkeit“ noch zum lachen zu bringen, so ist es mindestens doppelt so lustig. Macht weiter so!

Moni mit Bailey

Moni

mit Olde English Bulldogge Bailey, 7 Monate

Ein Podenco im Freilauf ist eher selten

Sicherlich bin ich als Team-Mitglied etwas „eingefärbt“, jedoch hab auch ich mit Maya vor ca. 2,5 Jahren bei Oli als Mensch-Hund-Team angefangen und wir haben so einiges gelernt.

Maya ist ein Podenco-Mädchen, die im Tierschutz leider viel zu früh kastriert wurde.

weiterlesen erlaubt 😉

D.h. sie wird immer Knetmasse im Kopf haben, was die generellen Podenco-Eigenschaften nicht gerade mildert. Wer sich mit Podencos auskennt weiß, dass ein entspannter Freilauf am Waldrand fast unmöglich ist. Eine gern erzählte Geschichte sagt: wenn ihr auf der Wiese einen Menschen wartend stehen seht, dann ist das ein Podenco-Besitzer, der auf seinen Hund geduldig wartet. Wir haben es jedoch geschafft! Wie? Durch mind. 2x Hundeschule die Woche. Anstatt langweiligem Gassigehen biete ich meiner Partyblondine geistige Auslastung und Bewegung. Hier unser Trainingsplan: Durch ein konsequentes Mantrailing 1-2x die Woche konnte ich Mayas Jagdinstinkt gut kompensieren. Die offenen Trainings mit Übungen zur Impulskontrolle und der geregelte Freilauf mit zum Teil 10-15 Hunden. Oli und Andi gehören für uns zur Familie. Man hilft sich gegenseitig und freut sich an jedem einzelnen Mensch-Hund-Erfolg in der Schule. Ich bin sehr stolz, ein Teil des Ganzen zu sein.
Sonja

mit Podenco Maya, 3 Jahre

Das Ziel ein Team zu werden hat funktioniert

Vina kam im November 2018 mit 16 Monaten als „Trennungskind“ zu uns. Leider lernte sie in ihrem jungen Leben nicht viel kennen, so dass viel Arbeit auf uns zu kam. Da Vina unser erster Hund ist, suchten wir auch gleich einen Hundetrainer, der uns hilft ein gutes Team zu werden. Durch Socialmedia-Empfehlungen sind wir auf Oli und sein Team gestoßen und wir wurden bis heute nicht enttäuscht.

und weiter gehts hier

Es ist super, dass die Trainings jede Wochen an einem anderen Ort stattfinden, so dass der Hund lernt nicht nur auf dem Platz zu „funktionieren“. Die offenen Trainingseinheiten sind immer sehr schön und lehrreich. Oli und Andi begleiten uns nun schon fast 2 Jahre und wir gehen immer wieder gerne hin, da hier auch Spaß und Freundlichkeit an oberster Stelle steht. Inzwischen sind Vina und ich bei den Fortgeschrittenen im Begleithundetraining und sind gespannt wie weit wir kommen 🙂  Das Ziel ein Team zu werden hat funktioniert. Es war die beste Entscheidung hier her zu kommen. Note: 1*

Katja

mit Labrador Vina, 3 Jahre

Endlich ein gutes Handling im Alltag

Mein Hund Leopold und ich kamen im Januar 2019 zu Oli und seinem Team. Wir sind sehr, sehr dankbar dafür, dass wir bei unserer Suche nach den richtigen Trainern für uns auf Oli und seinen Mitarbeiter Andi gestoßen sind. Bei meinen Schwierigkeiten, einem sehr kräftigen Hund in allen Alltagssituationen gewachsen zu sein, habe ich in der Hundeschule Ludwig den besten Weg für uns gefunden. Oli und Andi gaben mir seit Beginn immer das Gefühl, von ihnen verstanden zu werden.

weiterlesen

Behutsam wurde mit mir ein Konzept für den Umgang mit meinem manchmal stürmischen Rüden erarbeitet, mit dem sowohl ich als auch mein Vierbeiner zurechtkommen. Ganz besonders die Intensivwoche war sehr hilfreich.

Neben allem „Ernst“ der Hundeerziehung kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Es macht immer Freude, an den Gruppentrainings und auch an gemeinsamen Aktivitäten, z.B. Wanderungen, teilzunehmen. Viele freundschaftliche Kontakte konnte ich schon knüpfen. Für die geistige Auslastung meines Hundes nehmen wir regelmäßig an den Mantrailing-Kursen teil. Dadurch wird die Zusammenarbeit mit meinem Leopold gefördert und ich lerne, meinen Hund noch besser „zu lesen“. Ich und Leopold werden der Hundeschule Ludwig noch sehr lange treu bleiben und wir wünschen dem ganzen Team auf dem weiteren Weg noch viel Erfolg und Glück. Danke für die nun 1,5 Jahre, die wir von Euch betreut werden!

Claudia

mit Rhodesian Ridgeback Leopold, 5 Jahre

Wir können uns voll auf Oli verlassen

Als ich mit Leo zu Oli in die Hundeschule kam war er ein süßer kleiner Welpe. Jetzt ist er 15 Monate alt und ein großer Herdenschutzhundmischling der mich sehr oft an meine Grenzen bringt. Doch Oli und Andy haben mir gezeigt wie ich mit ihm umgehen muss so dass ich jetzt meisten gut mit ihm zurecht komme. Manchmal schaffe ich das noch nicht doch die Beiden sind immer für mich da wenn ich sie brauche. Jetzt wurde bei Leo eine schwere HD festgestellt so dass er an der Hüfte operiert werden muss.

so ging es weiter

Oli und Andy haben mich nach Ismaning in die Tierklinik begleitet obwohl der Termin an ihrem freien Tag war. Leo hasst Tierärzte und geht auch in keine Tierklinik hinein. Oli und Andy waren bei der Untersuchung dabei und haben mir sehr geholfen. Sie sind einfach immer für einen da wenn man sie braucht. Das ist nicht selbstverständlich und finde ich echt super! Vielen Dank Karola und Leo
Karola

mit Herdenschutzmischling Leo, 15 Monate

Regelmäßig zum Samstagstraining nach Lauf

Mein Name ist Oscar, ich bin 4 Jahre alt und als Welpe zu meinem Frauchen und Herrchen gekommen. Ja ich muss zugeben am Anfang waren die beiden schon etwas planlos und völlig unerfahren. Sie hatten auch noch nie ein vierbeiniges Kind . Ich fand schnell heraus was ich tun muss damit die beiden machen was ich sage, ääh mit einem Wuff sagen will. Schnell merkten die beiden so gehts nicht weiter, ein hundetrainer muss her. Zufällig bei einem Wochenendausflug in Lauf trafen wir auf eine Gruppe Hunden mit ihren Menschen … war das ein hundekindergarten🤔

was dann passierte...

ich schaute ganz gespannt was die da so treiben…oh das war eine lustige Truppe .Ein fescher Kerle , das muss der Kindergärtner sein😏, kam auf uns zu, mein Frauchen (Menschen )kam schnell ins Gespräch . Ah es ist ein hundetrainer ☺️ Ups schnell und völlig unkompliziert durfte ich mich der lustigen Truppe anschließen. Innerhalb einer Stunde bekamen mein Frauchen und Herrchen wichtige Tipps und Hinweise wie sie mich besser lesen äähm durchschauen können. Ja auch leinenführigkeit ,auf Kommandos hören und ausführen…. Ich musste noch ganz viel lernen zusammen mit meinem Frauchen und Herrchen.

Wir fahren regelmäßig zum Samstagstraining nach Lauf und besuchen wir die lustige Truppe mit ihren Menschen . Vielen Dank an Oli und Andi für die wertvollen Tipps und die erlebnisreiche Zeit zusammen.

Kerstin

mit Mischling Oscar, 4 Jahre

JayJay wollte mehr…

Oliver Ludwig, … mehr als eine Hundeschule. Unsere Alltagserziehung, das schaff ich selbst. Ja, schon … aber unsere JayJay wollte halt mehr. Zum einen merkte ich schnell, dass sie mehr gefordert und gefördert werden möchte als der Rest unseres Rudels, zum anderen … auch das … JAGEN … bzw. Fährtenlaufen im Wald hat ihr recht gut gefallen.

und jetzt?...

Ich wollte nicht in eine Hundeschule bzw. auf einen Hundeplatz. Hat mir früher schon nicht gefallen und auch jetzt hatte ich eigentlich keine Lust dazu. Durch eine Freundin kam ich zu Oli und seinem Team. Es ist einfach super. JayJay´s Jagd-/Fährteninteresse konnte ich dank Mantrailing anders konzentrieren und … es macht sogar MIR richtig Spaß. Es besteht kein Zwang, kein Arbeitsdienst o.ä., ich muss keinen festen Kurs buchen. Jede Woche kann ich das Training individuell auswählen, welches mir vom Thema und von der Zeit passt. Die Geselligkeit nach dem Training ist absolut lässig, wir fühlen uns sehr wohl in dieser Gemeinschaft und freuen uns jedes Mal aufs Neue, das Team und auch die anderen Hunde, Frauchen und Herrchen zu treffen.

Martina

mit Sheltie JayJay, 2 Jahre

Mit Herzblut und Engagement

Lieber Oli, zum Glück haben wir Dich und Dein Team gefunden. Wir sind super zufrieden und haben das Gefühl, genau in der richtigen Hundeschule gelandet zu sein. Du bist spürbar mit Herzblut und Engagement dabei. Neben den Inhalten, Tipps und Ratschlägen kommt auch der Spass nicht zu kurz. Und selbst wenn der Tierarzt bei der Gabe von Augentropfen versagt….Du kriegst das hin. DANKE.
Katrin

mit Kooikerhondje Fapit, 5 Monate

 

 

KOMM MIT AUF DIE FAN-MEILE 

Bist Du mit Deinem Hund in unserer Hundeschule aktiv?
Falls ja, so teile mit uns Deine Erfahrungen und ein schönes Bild!